SPRACHE: DE | EN | FR | ES
Seit die Rolling Stones mit "Satisfaction" berühmt wurden, gehören Effektpedale zum Rüstzeug fast aller Gitarristen. Das erste Fußpedal der Musikgeschichte war das 1962er Maestro Fuzz Tone, das Keith Richards für sein unsterbliches Satisfaction-Riff einsetzte.

Heute umfasst die Palmer-Produktpalette eine umfangreiche Auswahl an Pedalen für die unterschiedlichsten Effekte – für Gitarre und Bass. Wie es der Name schon verrät, zählen zur Root Effects-Serie sämtliche Klassiker wie Overdrive, Distortion, Chorus, Phaser, Flanger und Kompressor sowie die Bass-"Spezialisten" Uebertreiber, Bazz und Deepressor, die eigens für den Einsatz mit elektrischen Bässen entwickelt wurden.

Der Thruster ist Palmers Version des berühmten Treble-Boosters mit direkter Preset-Umschaltung (zwei verschiedene Einstellungen) und wählbaren Boost-Frequenzen. Und der Buffer ist ein Muss für alle, die Pedalboards mit zahlreichen Effekten und entsprechend langen Kabelwegen einsetzen.

Sämtliche Palmer-Effektpedale sind mit äußerst robusten Schaltern und soliden Drehreglern ausgestattet – und halten so einiges aus. Das einheitliche Stahlbox-Design ist ein Novum in der Audiobranche, das das Zusammenstellen unterschiedlichster Pedalboard-Konfigurationen enorm vereinfacht. Weitere Informationen und detaillierte technische Daten finden Sie in den Beschreibungen der einzelnen Pedale.
© 2017 ADAM HALL GMBH   |   SITEMAP   |   IMPRESSUM   |   PRESSE
PALMER MUSICAL INSTRUMENTS IS A BRAND OF THE ADAM HALL GROUP.
Programming by Artware
>> SCHLIEßEN